Suber:
Rotwein
mit sizilianischem Charakter

Im Herzen Siziliens - zwischen der Ebene von Gela und der Ebene von Catania - entstand die Stadt Caltagirone in der Provinz von Catania. Dort entstand der Wein Suber. Er wird aus sizilianischen autochthonen Rebsorten hergestellt, die nach den Vorschriften der biologischen Landwirtschaft angebaut werden. Es ist ein Wein mit einem kräftigen Geschmack und einem starken und gleichzeitig eleganten Charakter. Seine Eigenschaften sind das Ergebnis einer einzigartigen Verbindung der Beschaffenheit des Bodens und der klimatischen Bedingungen. All dies ist auch dank der Arbeit des Fachpersonals von I Vigneri möglich, das auf das alte Weinbausystem der Buscherziehung (ad alberello) spezialisiert ist.

Rotwein Suber, Nero d'Avola, Frappato, Alicante, Caltagirone, Sizilien
Vigneto Daino, Caltagirone (CT), Sizilien

Der Weinberg des Weinunternehmens Daino hat eine Dichte von 9.000 Reben pro Hektar und liegt auf einer Höhe von 325 Metern über dem Meeresspiegel. Er befindet sich in dem Wald Bosco di Santo Pietro, in 20 Kilometer Entfernung von der Stadt Caltagirone, einer Gemeinde im Süd-Osten Siziliens. Seit alten Zeiten zeichnet sich diese Gegend durch ihre Berufung zum Weinbau aus: Die Bauern widmeten sich vor allem dem Anbau des Nero d’Avola und des Frappato. Diese Rebsorten haben hier schon immer einen geeigneten Boden und ein günstiges Klima gefunden.

Unsere Weinberge

Das Anbaugebiet:
Caltagirone und der Bosco
di Santo Pietro

Wenn man auf dem Weinberg spazieren geht, von dem der Wein Suber kommt, atmet man die unverfälschte Atmosphäre des Bosco di Santo Pietro. Es ist die grünste Gegend von Caltagirone. In dem Wald gibt es zahlreiche majestätische jahrhundertealte Korkeichen (Quercus Suber, nach denen unser Wein benannt wurde). Der Wald erstreckt sich mit seiner stattlichen und üppigen Vegetation um den Besitz des Weinunternehmens Daino. Die Eichen, die teilweise naturbelassen und teilweise entrindet sind, verleihen der Landschaft zusammen mit den alten Steineichen und krüpplige Flaumeichen eine beeindruckende Stille. Die Fauna des Waldes besteht aus: Füchsen, Wieseln, Wildkaninchen, Hasen, Schildkröten und der äußerst seltenen Wildkatze. Es gibt auch zahlreiche Vogelarten wie die Meise, die Samtkopf-Grasmücke, den Eichelhäher und den Buntspecht, die aus diesem Naturschutzgebiet ihr natürliches Habitat gemacht haben.

Das sizilianische Anbaugebiet

Jahrhundertealte Eichen im Bosco di San Pietro, Caltagirone

Nero
d'Avola

Weintrauben der Rebsorte Nero d'Avola

In der Gegend von Monti Iblei - in der Ebene von Pachino und Noto - haben die italienischen Bauern schon immer den Nero d’Avola angebaut. Diese Rebsorte gehört seit jeher zu der Agrarlandschaft des südöstlichen Sizilien. Seit fernen Zeiten wurde der Nero d’Avola von den Weinbauern in der Gegend von Caltagirone gepflanzt. Im Lauf der Jahrhunderte gelang es ihnen, diese Rebsorte an die besonderen klimatischen Bedingungen der Gegend anzupassen. Noch heute werden diese Weinreben mit traditionellen Methoden und Geräten bearbeitet. Gleichzeitig hält sich das Unternehmen an die Vorschriften für biologischen Weinbau und respektiert die Umwelt. So entsteht der Wein Suber mit dem typischen vollmundigen Geschmack der Mittelmeerregion und zahlreiche fruchtigen Aromen.

Die sizilianischen Rebsorten, die angebaut werden

Frappato

Weintrauben der Rebsorte Frappato

Der Frappato, der nur in diesem Teil Siziliens unter dem Synonym Nero Capitano bekannt ist, ist eine autochthone Rebsorte, die schon von jeher für die Produktion von Rotwein mit charakteristischen intensiven Eigenschaften verwendet wurde. Diese Rebsorte stammt ursprünglich aus den ländlichen Gebieten von Vittoria, in der Provinz von Ragusa, und ist inzwischen völlig in die Landschaft von Caltagirone integriert, wo sie sich auf harmonische Weise an das Klima und an den sandigen und sandsteinhaltigen Boden angepasst hat. Wenn er mit dem Nero d’Avola und dem Alicante gemischt wird, entwickelt der Frappato ein Aroma von gelbem Pfirsich, das den Geschmack des Suber bereichert und ihm eine zarte Tannin-Note verleiht.

Die sizilianischen Rebsorten, die angebaut werden

Alicante

Weintrauben der Rebsorte Alicante

Die starke Persönlichkeit des Weines Suber wird von der Rebsorte Alicante vervollständigt. Das rot wird intensiver und die organoleptischen Eigenschaften werden von exotischen und würzigen Düften bereichert. Der Alicante stammt aus dem nahen Spanien und wird in verschiedenen Gegenden Nord- und Süditaliens angebaut. Er hat sich im Gebiet von Caltagirone naturalisiert, so dass er heute, nachdem er dort über Jahrhunderte angebaut wurde, als absolut autochthone Rebsorte betrachtet wird. Auch er wird mit Buscherziehung (ad alberello) und mit biologischen Methoden angebaut und nimmt die besonderen Eigenschaften eines einzigartigen Gebietes und Klimas in sich auf.

Die sizilianischen Rebsorten, die angebaut werden